You are currently viewing Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung 2019

Neuwahlen des Vorstandes und Antrag der Herzsportgruppe.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der BSG-Espelkamp war einiges los.  Die Mitgliederversammlung war mit 91 Teilnehmern gut besucht.  

Zum Anfang der Versammlung standen 22 Ehrungen an.

Zuerst wurde Hannelore Schürmann für 30 Jahre Vorstandsarbeit durch den BRSNW geehrt. Ingolf Jakob überreichte ihr das goldene Ehrenzeichen der BRSNW.

Weiter ging es mit 2 Ehrungen des Vereins für 40-jährige Mitgliedschaft. Karin Englich und Irmtraut Wilking erhielten die Vereinstreuenadel in Gold.

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Dieter Beimoor, Hannelore Franosch, Stefanie Halwe, Annika Halwe-Bommelmann, Ruth Lunk, Carmen Mattlage, Ursula Pabel, Daniel Samson und Katharina Wiens die Vereinstreuenadel in Silber. 

Charlize Loreen Lüttke aus der Kindergruppe konnte mit der Vereinstreuenadel in Bronze für 10 Jahre Mitgliedschaft und einem Büchergutschein geehrt werden.

Nun ging es mit den Sonderehrungen weiter.

Julian Gnaß aus der KI-JU-Gruppe erhielt eine Sonderehrung mit Urkunde für seine Aufnahme in den Landeskader Schwimmen.

Annika Lekon aus der KI-JU-Gruppe Schwimmen erhielt das Vereinsehrenzeichen in Silber mit Urkunde für 2 Deutsche Meistertitel 2017 und 2018 in 400m Freistil. Sie wurde in den D/C-Kader der paralympischen Nationalmannschaft Schwimmen berufen.

Die Boccia-Mannschaft erhielt für den Aufstieg in die Landesliga das Vereinsehrenzeichen in Bronze mit Urkunde. Die Ehrung erhielten Hans-Dieter Dworok, Jürgen Rohrbach, Daniel Samson, Andreas Strigan, Wolfram Piel und Simon Dworok.

Zu guter Letzt gab es noch für den Länderpokalsieg im Fußballtennis für Pierre Holstein das Vereinsehrenzeichen in Gold.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Geehrten für die langjährige Vereinsmitgliedschaft und die geleisteten herausragenden Leistungen.

Bei seinem Bericht zum vergangenen Jahr konnte Martin Meinders auf ein turbulentes Jahr zurückblicken. Die Datenschutzgrundverordnung DSGVO der EU trat am 25. Mai 2018 in Kraft. Jeder, der mit Personaldaten umgeht, musste sich nun mit dem Datenschutz befassen. Aus Unsicherheit wurde die Homepage der BSG bis zur endgültigen Klärung abgeschaltet. Der BSG hat sich über den Verband kompetente Hilfe geholt um sicher mit den Mitgliederdaten umzugehen.

Der Mitgliederbestand ist mit 683 Mitgliedern stabil und die 23 Sportgruppen sind derzeit voll besetzt. Diese Entwicklung und Beständigkeit zeigt wieder mal, dass der BSG-Espelkamp ein leistungsstarker und von den Menschen in Espelkamp geschätzter Verein ist. Hier wird mit fachlich kompetenten Übungsleiter / innen alles Nötige für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitglieder getan.  Alexander Zeiger und Andrea Tirre konnten im Jahr 2018 nach erfolgreicher Übungsleiterausbildung ihre Arbeit als Übungsleiter aufnehmen. Martin Meinders wünschte Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Im Jahr 2018 hatte der BSG 23 Sportgruppen die an 4 Tagen (MO; MI; DO; FR) am Reha-Sport teilnehmen. Betreut werden sie von 22 Übungsleitern, 14 Helfern im KI-JU-Bereich, 6 Ärzten im Herzsport und 1 Arzt für den KI-JU-Bereich.

Welche Auswirkungen der Ausfall der Sporthalle im Erlengrund wegen Wasserschaden haben kann, zeigte sich jetzt aktuell. Es gibt kaum noch Ausweichmöglichkeiten. Nur mit viel Improvisation ist es gelungen, die Sportgruppen unterzubringen.

Die Kinder-Jugend-Gruppe ist mit 198 Jugendlichen eine starke Gruppe innerhalb der BSG. Im Vergleich zur Mitgliederzahl ist die KI-JU-Gruppe der BSG in NRW schon eine Ausnahme. Die Betreuung von Schwerbehinderten ist keine Ausnahme.

Betrachten wir die gesundheitlichen Probleme der Reha-Sport-Mitglieder, dann ist bei der KI-JU-Gruppe die Hauptdiagnose Haltungsschwäche gefolgt von Adipositas. Bei den 41 – 90-jährigen sind es Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule (Rücken) gefolgt von Herzleiden und Osteoporose. Der BSG kann für jedes Mitglied die geeignete Sportgruppe anbieten.

Highlights aus den Berichten der Fachwarte:

Wieder einmal konnten von der Kinder- und Jugendgruppe Schwimmen vom Trainer Horst Beneker viele Erfolge aufgezählt werden. Bei den Wettkämpfen auf Landes und Bundesebene ist die Schwimmgruppe um Horst Beneker eine feste Bank. Das gesamte Schwimmteam holte 2018 über 200 Medaillen. Annika Lekon konnte nach 2017 auch 2018 den deutschen Meistertitel in 400m Freistil holen und Julian Gnaß wurde in den Landeskader Schwimmen aufgenommen. Der BSG bedankt sich für die finanzielle Unterstützung der Sponsoren. Ohne diese Unterstützung wäre es dem Verein nicht möglich, so manchen Wettbewerb zu besuchen.

Die Boccia Sportgruppe erreichte mit der ersten Mannschaft am 10. März 2018 den Aufstieg in die Landesliga NRW.  Das Ziel für 2019 ist es, den Klassenerhalt zu sichern.

Die Fußballtennisgruppe, die in der Landesliga spielt, konnte sich im März 2018 in Krefeld für die deutsche Meisterschaft qualifizieren. Bei starker Konkurrenz erreichten sie bei 2 Wettbewerben einen guten 10. Platz.

Die Flugballgruppe ist schon seit über 40 Jahre in der BSG aktiv. Ingelore Hodde berichtete, dass Flugball Anfangs ein reiner Frauensport war. Seitdem aber Männer mitspielen, hat die BSG Espelkamp nicht mehr an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen. Im März 18 nahmen die Flugballerinnen an den Landesmeisterschaften in Bad Salzuflen teil und erreichten mit der 1. Mannschaft den 2. Platz.

Die Herzsportgruppe hatte in den Sommermonaten wieder sechs Fahrradtouren, die privat von den Teilnehmern geplant wurden durchgeführt. Die Geselligkeit steht bei der Herzsportgruppe neben den Übungsabenden im Vordergrund. Pickert- oder Hähnchenessen fanden positiven Zuspruch. 2018 wurden ein Rotkreuzlehrgang sowie ein Ärztekofferlehrgang für die Übungsleiter durchgeführt.

Die Herzsportgruppe stellte an den Vorstand einen offiziellen Antrag auf Förderung von geselligen Veranstaltungen. Werner Bergtold nahm nach der Verlesung vom Vorsitzenden zu dem Antrag Stellung.  Der Vorstand wird rechtliche Beratung am 23.02.2019 durch den Verband erhalten und dann über den Antrag entscheiden.

Zum Schluss seines Berichtes gab der Vorsitzende noch allgemeine Termine für das Jahr 2019 bekannt.

Am 1. Juni findet die Tagesfahrt ins Weserbergland statt. Am 18.05 ist Minigolf in Varl „Zum Goldenen Hecht“ und vom 29. – 30 Juni findet die 50-jährige Jubiläumsfeier der KI-JU im Waldfreibad statt.

Zum Schluss seines Berichtes bedankte sich der Vorsitzende für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bei den Übungsleitern, Ärzten , Vorstand und ehrenamtlich Tätigen. Für ihn war es eine ereignisreiche und sehr spannende Zeit als Vorsitzender. Martin Meinders erklärte, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr für den Vorstand kandidieren wird. Als Nachfolgerin schlägt er Simone Olek vor, die durch Ihr kompetentes Auftreten im Verein die richtige Wahl wäre. Die Familie steht voll hinter ihr und ist auch aktiv im Verein tätig.

Er gehe mit einem weinenden und lachenden Auge, aber es geht weiter und er wünschte dem neu zu wählendem Vorstand alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft des Vereins.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurde Werner Bergtold als Wahlleiter gewählt. Vor der Wahl des Gesamtvorstandes hielt er noch eine Laudation für Hannelore Schürmann die zur Ehrenvorsitzende ernannt wurde. Danach begann er mit der Neuwahl des Gesamtvorstandes.

Es wurden gewählt:  Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzende Simone Olek, neu: 2. Stellvertreter Hans Rogalsky, 2. Stellvertreter Klaus Grüning, Kassenwartin Irmtraud Wilking, Qualitätsbeauftragter Horst Beneker, Schriftführerin Nadine Meerhoff.  Erweiterter Vorstand: Jugendwart  Horst Beneker, stellv. Jugendwartin Nadine Meerhoff, Boccia Hans Dieter Dworok, Flugball Sabine Unger, Fahrzeug und Wanderwart Wolfgang Franke, Herzgruppensprecher Walter Stolle, neu:Rechnungsführerin Nicole Lüttke.

Nach der Wahl begrüßte die neue Vorsitzende die Versammlung, stellte sich kurz vor und schloss die Mitgliederversammlung.

Schreibe einen Kommentar