Jahreshauptversammlung am 03.02.2017 im Bürgerhaus um 19:00h

Pressemitteilung JHV 2017 des Vereins für Bewegung, Sport und Gesundheit Espelkamp e.V.

Der Vorsitzende Martin Meinders eröffnete die Jahreshauptversammlung mit einem Dank an die Mitglieder, dem Vorstand, den Übungsleitern, den ehrenamtlichen Helfern und dem Ehrenvorsitzenden Werner Bergtold, der dem Vorsitzenden in seinem ersten Jahr mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat.

Martin Meinders sprach an, das es nicht mehr selbstverständlich ist, sich ehrenamtlich zu engagieren. Es wird immer schwieriger, Nachwuchs zu bekommen. Die BSG Espelkamp ist noch in der Lage Mitglieder zu finden, die zum Übungsleiter ausgebildet werden. 2016 konnte Simone Olek aus Pr. Oldendorf ihre Ausbildung erfolgreich beenden und steht jetzt als Übungsleiterin zur Verfügung. Ein weiteres Mitglied befindet sich zurzeit in Ausbildung.

Er sprach auch die Altersstruktur im Vorstand und bei den ehrenamtlichen Helfern an. In den nächsten Jahren werden altersbedingt Mitglieder ausscheiden und dafür braucht die BSG Espelkamp Nachwuchs.

Er bedankte sich bei allen aktiven Sportlern, den ehrenamtlichen Helfern, der Geschäftsstellenmitarbeiterin, den Übungsleitern, den Ärzten und dem Vorstandsteam für die hervorragende Arbeit im letzten Jahr.

Die Anzahl der heutigen Ehrungen zeigt, dass sich die Mitglieder über Jahre und Jahrzehnte bei der BSG Espelkamp wohlfühlen. In den Gruppen hat sich eine Art Familie entwickelt, die gemeinsame Ausflüge, Radtouren oder auch mal ein Eis essen in gemütlicher Runde unternehmen.

Auch im letzten Jahr waren die Sportler wieder in Sachen Turnier und Wettkampf unterwegs, auf Kreisebene, Bezirksebene bis zu Deutschen Meisterschaften.

Horst Beneker als Kinder-Jugendwart hat wieder einmal mit seiner Schwimmgruppe viele Erfolge und Titel  nach Espelkamp geholt.

Die Schwimmgruppe möchte sich auch bei den Sponsoren, der Paul undKarin Gauselmann Stiftung, der Firma Steinkamp GmbH & Co Kg, der Aufbaugemeinschaft, der Firma Wehebrink, der Firma KADECO Sonnenschutzsysteme und der Familie Lekon bedanken, ohne die eine solche Jugendarbeit nicht möglich wäre. Wenn alles klappt wird die Boccia-Mannschaft mit dem Spielführer Dieter Dworok den Aufstieg in die Landesliga schaffen.

Die Mitgliederzahl ist gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Zurzeit sind 692 Mitglieder registriert. 77% der Mitglieder nehmen aktiv am Sportbetrieb teil (Vorjahr 66%). Dies zeigt sich auch in der Auslastung der Gruppen. Teilweise mussten schon ein Aufnahmestopp ausgesprochen werden.

Wir verzeichnen immer wieder eine starke Nachfrage bei der Wassergymnastik im Atoll im Solebecken. Leider konnten wir den Aufnahmestopp noch nicht wieder aufheben. Nur wenn jemand aufhört, rückt ein Mitglied nach. Unsere Mitgliederzahl könnte viel höher sein, wenn wir mehr Kapazität im Atoll und entsprechend ausgebildete Übungsleiter hätten. Teilnehmer der Schwimmgruppen kommen aus Spenge und eine Anfrage sogar aus Hunteburg.

Erfreulich ist die Entwicklung im Kinder-Jugendbereich. Dort haben wir einen Zuwachs von 15% zu verzeichnen. Wir nähern uns der 200-er Marke. 28% unserer Mitglieder sind unter 18 Jahre alt. 67% der Mitglieder sind älter als 41 Jahre. Wir sind ein REHA-Sportverein und bekommen unsere Mitglieder über die Ärzte mit den entsprechenden Rehasportverordnungen zugeteilt. Die Analyse der Erkrankungen bei den älteren Mitgliedern zeigt, dass die Funktionsstörung der Wirbelsäule (Rücken) mit 28% vorne liegt. Erst danach kommen die Herzleiden und Osterporose mit jeweils 3%

Bei den Jugendlichen bis 18 Jahren sind die Haltungsschwäche Wirbelsäule(22%) gefolgt von Adipositas (Übergewicht) 14,5% die häufigsten Krankheiten.

Im Jahr 2016 waren in 23 Sportgruppen an 4 Tagen 21 Übungsleiter und 6 Ärzte

 (5 Herzsport, 1 Kinderarzt) und zahlreiche Helfer im Kinder-Jugend-Bereich tätig.

Im kommenden Jahr 2017 sind wieder zahlreiche Turniere und Wettkämpfe geplant, wie auch einen Tagesausflug nach Walsrode.

Am 16. März 2017 findet im Erlengrund eine Notfallübung mit Einsatz von Defillbriator und Herzdruckmassage für die Übungsleiter statt.

Zu den schönsten Aufgaben eines Vorsitzenden gehört die Ehrung von Mitgliedern. Dabei unterstützten ihn Sportwartin Hannelore Schürmann bei den Erwachsenen und Sportwart Horst Beneker bei den Jugendlichen.

Personen, die geehrt wurden:

40 Jahre für Treue als Mitglied im Verein/Vereinsehrennadel in Gold mit Urkunde und Ehrenwimpel in Gold

Karl-Heinz Hentschel

10 Jahre als Übungsleiter in der Kinder-Jugend-Gruppe/BRSNW-Ehrenzeichen in Bronce mit Urkunde

Hans-Dieter-Dworok

25 Jahre Mitgliedschaft in der BSG/Treuenadel der BRSNW mit Urkunde des Landesverbandes für 25-jährige Mitgliedschaft

Anita Wedhorn, Marlies Braun, Nicole Lüttke, Gisela Brune, Erna Hußmann

10 Jahre Mitgliedschaft in der Kinder-Jugend-Gruppe/ Vereinsehrenzeichen in Silber mit Urkunde und Büchergutschein

Michelle Bieche, Florian Höfer, Elian Ens, Isabell Ens, Thea Neufeld, Charlene Lüttke, Evelyn Rempel, Manuel Zenner

Aktivste Sportlerin/Adolf-Meixner-Gedächtnis-Pokal

Platz 1 Benita von der Ropp mit 68 Teilnahmen 2016  Pokalgewinnerin (zum 4. Mal)

Platz 2 Irmgard Grabowski mit 67 Teilnahmen

Platz 3  Margarita Rempel mit 65 Teilnahmen

Platz 4 Traute Trümper mit 62 Teilnahmen

Annika Lekon wurde mit einem Büchergutschein für ihren Deutschen Rekord im Schwimmen geehrt.

Schreibe einen Kommentar